Warum Menschen unterschreiben

Dr. Claudia Weber

Eine Auflösung der eigenen Fachabteilung Mastersport im DSV gefährdet die Wahrnehmung dieses wichtigen Teiles des Sports überhaupt. Im Zuge der Alterspyramide in der Bevölkerung ist es wichtig zu zeigen, dass es möglich ist, trotz zunehmender Lebensjahre noch Leistungen zu bringen und entsprechend auch als Motivator zu wirken.

Hier geht es zu den vollständigen Kommentaren ->

Vielen Dank für all Eure Kommentare…

Nur noch 2 Tage

 

Unterzeichner der Petition

Anonyme Unterzeichnungen sind hellgrau
bzw. hellblau gekennzeichnet. (nícht öffentlich)

Deutschland:
Abtsgmünd: Frank Neidhart Ahrensburg: Mirko Margraf Altusried: Rainer Osselmann Bad Breisig:Jürgen Baró Piza Bad Vilbel: Nicht öffentlich Berlin: Dennis Wieder Dirk Zeterberg Joachim Hintze Maike Grösch Norbert Noitz ,Oliver Ostermann Rene Grotzky Wolf-Rüdiger Schulz Bocholt: Nicht öffentlich Bochum: Franz-Josef Nölke Nicht öffentlichBornheim: Nicht öffentlich Braunsbedra: Thomas Ruwoldt Darmstadt: Felix Gündling Florian Luckas Dudenhofen: Nicht öffentlich Nicht öffentlich Duisburg: Carsten Marker Friedhelm Rasing Udo Beunink Düsseldorf: Kai Brückner Essen: Nicht öffentlich Frankfurt am Main: Nicht öffentlich Karen Tanner Tanja Nopens Fürstenwalde: Michael Pioch Gronau: Joachim Hagemann Hagen: Helge Hintze Hamburg: Nicht öffentlich Thomas Ahme Hanau: Nicht öffentlich Hemsbach: Frieder ClassHennef: Dr. Bernd Fischer Hildesheim: Dragan Dobric Hofgeismar: Patas Karol Homburg: Nicole Spickermann Iserlohn:Carsten Dorn Regina Dorn Kalkar: Dr. Jean-Yves Guray Kevelaer: Thore Schuldei Köln: Ralf Klahr Konstanz: Jürgen BraasKrefeld: Nicht öffentlich Nicht öffentlich Jens Goldbaum Klaus Czernia Lage: Rüdiger Tretow Langenfeld: Martin IngignoliLimburgerhof: Nicht öffentlich Ludwigshafen: Markus Webel Ralf Lauer Meerbusch: Dirk Lindner Karl TrautmannMüllheim: Dr.Claudia Weber Münster: Benjamin Dotzauer Niederdorfelden: Nicht öffentlich Nordhorn: Bernd HorstmannOberhausen: Elke Jendrian Tanja Spielkamp Oberpleichfeld: Simon Stier Oberursel: Uli Nottrodt Oer-Erkenschwick: Nicht öffentlich Offenbach: Joachim Becker Recklinghausen: Nicht öffentlich Reutlingen: Kurt Fischer Rheinberg: Christian MalornyGünter Baudewig Nicht öffentlich Rödermark: Nottrodt Dirk Rodgau: Jörg Behnsch Römerberg: Ulrich Hubert Schönefeld:Sven Loeffelbein Solingen: Alexandra Pütz Stuttgart: Hans Steinmayer Timmendorfer Strand: Werner Naujokat Treuen:Nicht öffentlich Unna: Daniel Gohrke Unterschriftsbogen: Handschriftlich Velbert: Jobst Wünnenberg Werne: Axel LettmannWesel: Andreas Meyer Worms: Torsten Weber

Masters schwimmen 2020 erneut in Budapest

Die Europameisterschaften der Masters im Jahr 2020 finden in Budapest statt. Das gab der Europäische Schwimmverband (LEN) bekannt.

Die LEN vergab sowohl die Meisterschaften der Masters als auch der Elite-Schwimmer in die ungarische Hauptstadt. Nur drei Jahre nach den Weltmeisterschaften 2017 an selber Stelle (Elite und Masters) kommt es damit erneut in Budapest zum Gipfeltreffen der besten Schwimmsportler. Die Planung sieht vor, dass sich die Titelkämpfe der Masters im Mai 2020 ähnlich wie dieses Jahr in London an die Europameisterschaften anschließen werden. Zwar wurde ein genaues Datum bisher nicht offiziell kommuniziert, die Website swimmasters.eu nennt dennoch den Zeitraum 25. bis 31. Mai.

Budapest profiliert sich seit Jahren mit großen Schwimmveranstaltungen, 1926, 1958 und 2010 fanden hier Europameisterschaften statt. Auf der berühmten Margareteninsel wird bis zur WM 2017 einen neues Schwimmstadion mit 15.000 Zuschauerplätzen entstehen, in dem auch 2020 geschwommen werden soll. Die Stadt ist außerdem im Rennen um die Olympischen Sommerspiele 2024.

Noch 3 Tage

Unterzeichner der Petition

Anonyme Unterzeichnungen sind hellgrau
bzw. hellblau gekennzeichnet. (nícht öffentlich)

Deutschland: Ahrensburg: Mirko Margraf Altusried: Rainer Osselmann Bad Breisig: Jürgen Baró Piza Bad Vilbel:Nicht öffentlich Berlin: Dennis Wieder Dirk Zeterberg Joachim Hintze Maike Grösch Norbert Noitz Oliver Ostermann Rene Grotzky ,Wolf-Rüdiger Schulz Bocholt: Nicht öffentlich Bochum: Franz-Josef Nölke Nicht öffentlich Darmstadt: Felix Gündling Florian Luckas Dudenhofen: Nicht öffentlich Nicht öffentlich Duisburg: Carsten Marker Friedhelm Rasing Udo Beunink Düsseldorf: Kai Brückner Essen: Nicht öffentlich Fürstenwalde: Michael Pioch Gronau: Joachim Hagemann Hagen: Helge Hintze Hamburg:Nicht öffentlich Hemsbach: Frieder Class Hennef: Dr. Bernd Fischer Hildesheim: Dragan Dobric Hofgeismar: Patas KarolHomburg: Nicole Spickermann Iserlohn: Carsten Dorn Regina Dorn Kalkar: Dr. Jean-Yves Guray Kevelaer: Thore SchuldeiKöln: Ralf Klahr Konstanz: Jürgen Braas Krefeld: Nicht öffentlich Jens Goldbaum Klaus Czernia Lage: Rüdiger TretowLangenfeld: Martin Ingignoli Ludwigshafen: Markus Webel Ralf Lauer Meerbusch: Dirk Lindner Karl Trautmann Müllheim:Dr.Claudia Weber Münster: Benjamin Dotzauer Niederdorfelden: Nicht öffentlich Nordhorn: Bernd Horstmann Oberhausen:Elke Jendrian Tanja Spielkamp Oberpleichfeld: Simon Stier Oberursel: Uli Nottrodt Oer-Erkenschwick: Nicht öffentlichRecklinghausen: Nicht öffentlich Reutlingen: Kurt Fischer Rheinberg: Christian Malorny Günter Baudewig Nicht öffentlichRödermark: Nottrodt Dirk Römerberg: Ulrich Hubert Schönefeld: Sven Loeffelbein Solingen: Alexandra Pütz Stuttgart:Hans Steinmayer Timmendorfer Strand: Werner Naujokat Treuen: Nicht öffentlich Unna: Daniel GohrkeUnterschriftsbogen: Handschriftlich Werne: Axel Lettmann Wesel: Andreas Meyer Worms: Torsten Weber

Noch 4 Tage

Unterzeichner der Petition

Anonyme Unterzeichnungen sind hellgrau
bzw. hellblau gekennzeichnet. (nícht öffentlich)

Deutschland: Ahrensburg: Mirko Margraf Altusried: Rainer Osselmann Bad Breisig: Jürgen Baró Piza Bad Vilbel:Nicht öffentlich Berlin: Dennis Wieder Dirk Zeterberg Joachim Hintze Maike Grösch Norbert Noitz Oliver Ostermann Rene Grotzky ,Wolf-Rüdiger Schulz Bocholt: Nicht öffentlich Bochum: Franz-Josef Nölke Nicht öffentlich Darmstadt: Felix Gündling Florian Luckas Dudenhofen: Nicht öffentlich Nicht öffentlich Duisburg: Carsten Marker Friedhelm Rasing Udo Beunink Düsseldorf: Kai Brückner Essen: Nicht öffentlich Fürstenwalde: Michael Pioch Gronau: Joachim Hagemann Hagen: Helge Hintze Hamburg:Nicht öffentlich Hemsbach: Frieder Class Hennef: Dr. Bernd Fischer Hildesheim: Dragan Dobric Hofgeismar: Patas KarolHomburg: Nicole Spickermann Iserlohn: Carsten Dorn Regina Dorn Kalkar: Dr. Jean-Yves Guray Kevelaer: Thore SchuldeiKöln: Ralf Klahr Konstanz: Jürgen Braas Krefeld: Nicht öffentlich Jens Goldbaum Klaus Czernia Lage: Rüdiger TretowLangenfeld: Martin Ingignoli Ludwigshafen: Markus Webel Ralf Lauer Meerbusch: Dirk Lindner Karl Trautmann Müllheim:Dr.Claudia Weber Münster: Benjamin Dotzauer Niederdorfelden: Nicht öffentlich Nordhorn: Bernd Horstmann Oberhausen:Elke Jendrian Tanja Spielkamp Oberpleichfeld: Simon Stier Oberursel: Uli Nottrodt Oer-Erkenschwick: Nicht öffentlichRecklinghausen: Nicht öffentlich Reutlingen: Kurt Fischer Rheinberg: Christian Malorny Günter Baudewig Nicht öffentlichRödermark: Nottrodt Dirk Römerberg: Ulrich Hubert Schönefeld: Sven Loeffelbein Solingen: Alexandra Pütz Stuttgart:Hans Steinmayer Timmendorfer Strand: Werner Naujokat Treuen: Nicht öffentlich Unna: Daniel GohrkeUnterschriftsbogen: Handschriftlich Werne: Axel Lettmann Wesel: Andreas Meyer Worms: Torsten Weber

Interesse 2ter Tag FS MASTERS

PRO Fachsparte Masterssport im DSV!
analog und digital

(bitte nur eine Möglichkeit nutzen)

Vielen Dank

Warum Menschen unterschreiben

Der Masterssport ist die Sportsparte der Zukunft (Demographie!) und bedarf adäquater Organisationsstrukturen.

Ich bin selber aktiver Wasserballer

Als Masterssportler habe ich direkten Bezug zu diesem Thema.Ohne „eigene“ Stimme im DSV, geht dieser Bereich und damit die Interessen hunderter Sportler verloren und ein wichtiger Baustein sozialen Zusammenlebens geht verloren.

So wie es derzeit ist, läuft es doch prima!

Der Masterssport ist wie eine große Familie, auch Disziplin-unabhängig. Statt zu überlegen die einzelnen Disziplien den jeweiligen Fachsparten wieder einzugliedern, sollte man eher überlegen gemeinsame Deutsche Masters-Meisterschaften aller DSV-Disziplien zu organisieren. Der deutsche Sport zeichnet sich neben dem Spitzensport fast einzigartig in Europa und der Welt durch die breite Tiefe in allen Leistungs- und Alterklassen aus. Ich halte es daher für äußerst wichtig den Masterssport weiterhin seine eigene Plattform zu geben.

 

Die ersten Kommentare

Kommentare der Unterzeichner

Bernd Horstmann (Nordhorn) – 23.11.2017 18:00 Uhr

um zu verhindern, dass sich neue Formen des Schwimmwassersports gründen werden. Der Masterschwimmwassersport wird durch die überwiegend früheren Schwimmsportler getragen, weil sie alle diesen Sport zum Lebenserhalt benötigen. Dafür braucht diese Mastersportart ent- sprechende Organisationen, die wissen von was man spricht und was notwendig ist zu regeln. Das kann man dem Hochleistungssportstrukturen der jüngeren Schwimmsportinteressierten nicht abnehmen.

Wolf-Rüdiger Schulz (Berlin) – 23.11.2017 15:54 Uhr

Eine erfolgreiche Führung und ein toller Zusammenhalt darf man nicht auflösen. Viele Masters sind deshalb noch dabei, weil die soziale Komponente immer wichtiger wird, je älter man wird. Die Medaillien wandern in die Kiste, die Menschen, die man bei Olympia, WM + EM+DM kennen gelernt hat, bleiben im Gedächtnis. Kann irgendwer diesen Wert messen??? Nur Funktionäre, die ihr Ego nicht anderweitig ausleben können.

PRO Fachsparte Masterssport im DSV!

Wo seit Ihr?

Ihr Synchronschwimmer, Schwimmer, Freiwasserschwimmer, Wasserspringer und Wasserballer.

Natürlich habt Ihr die Möglichkeit weitere Argumente anzuführen nicht nur dafür sondern auch dagegen.

WordPress theme: Kippis 1.15